Closed Cavity Façades

Die Closed Cavity Façade ist eine Zweite-Haut-Fassade, bei der der Zwischenraum zwischen Innen- und Außenhaut komplett geschlossen ist. Trockene, saubere Luft wird konstant dem Fassadenzwischenraum zugeführt, um Kondensat an der Fassade zu vermeiden. Das Außenklima wird ständig durch die Steuerelektronik überwacht und die erzeugte Trockenluftmenge entsprechend angepasst. Dadurch wird der Energieverbrauch auf ein Minimum reduziert.

 

Wichtigste Verkaufsargumente

 

  • Einfach und Effizient

Die Idee der Closed Cavity Fassade (CCF) ist einfach: eine geschlossene zweischalige Fassade, die Transparenz, Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit verbessert. Die CCF-Fassade ist eine neue energiesparende Fassade.

  • Hochtransparente Gläser

Durch die Verwendung tageslichtoptimierter Gläser und den Verzicht auf dunkle Sonnenschutzbeschichtungen entstehen Fassaden mit einzigartiger Transparenz.

  • Hocheffizienter Sonnenschutz 

Der geschützte Fassadenzwischenraum ermöglicht den Einsatz hocheffizienter Sonnenschutzanlagen mit Steuerung oder mit Lichtlenkung und Retroreflexion. Reflektive Oberflächen von Sonnenschutzsystemen bleiben dauerhaft wirksam.

  • Hoher Wärme- und Schallschutz

Die CCF-Fassade bietet einen sehr guten sommerlichen und winterlichen Wärmeschutz. Zusammen mit den hochtransparenten Gläsern und der guten Klimatisierung erfüllen CCF-Fassaden höchste Ansprüche an Komfort.

  • Wenig Aufwand für Wartung und Reinigung

Alle Regelungseinheiten der CCF-Fassade sind wartungsfrei ausgelegt. Da der Fassadenzwischenraum vor Schmutz geschützt ist, muss er nicht gereinigt werden.

 

 

freccino.jpg Siehe Objekte mit gleichem Fassadentyp